Netzwerkinstallation Hardlock

HARDLOCK Installation Netzwerk

Um speziell für Schulen die auftretenden Massen an HARDLOCK’s für die
einzelnen Arbeitsplätze zu reduzieren, kann man diese über einen einzigen
Netzwerk HARDLOCK steuern. Hier die Installation für ein WINDOWS
95/98/ NT/2000/XP/2003 Netzwerk. Für die notwendige Installation
sind folgende Punkte zu beachten:

Einführung

HL-Server 32 besteht aus drei Teilen: Einem Service, der unter
Windows NT/2000/2003/XP läuft, einer Applikation für Windows 95,
und dem HL-Server Administrator. Dieser kann als normale Applikation
gestartet werden. Dazu müssen die Dateien HLDRV32.EXE,
HLSW32.EXE und HLSADMIN.EXE vorhanden sein. HLS32
unterstützt die Protokolle TCP/IP, IPX und NETBIOS.
Die benötigten Dateien befinden sich auf der Dietrich’s CD/DVD im
Verzeichnis HLINSTHL_SERVERWIN.

Voraussetzung

  • Vorhandenes Netzwerk (Arbeitsplätze sind mit dem Server verbunden, oder ein peer to peer Netzwerk)
  • Kundendaten auf Diskette oder mit Dateicode „Netzwerk“
  • Dietrich’s Software auf allen benötigten Arbeitsplätzen (Clients) mit den Kundendaten für „Netzwerk“ installieren
  • Dietrich’s Netzwerk HARDLOCK (parallel,USB) am Server oder an einem Client im Netz
  • Installation der HARDLOCK Software am Server oder an einem Client im Netzwerk

Installation

  • Die Dateien zur Installation befinden sich auf der Dietrich’s CD/DVD im Verzeichnis HLINSTHL_SERVERWin (hier auch die HLSADMIN.EXE)
  • Starten Sie HLSW32.EXE und installieren Sie den Hardlock Server. Der Server Dienst wird nach der Installation automatisch gestartet.
  • Starten Sie dann HLSADMIN.EXE (START > Programme > HL-Server > HL- Server ADMIN; falls nicht vorhanden dann von CD kopieren)
  • Fügen Sie für den benötigten Hardlock die Moduladressen hinzu, indem Sie auf Add Hardlock gehen (HARDLOCK Symbol mit dem grünen + Zeichen)
  • Moduladressen : Individual HARDLOCK (mit SUB Code auf Hardlock) = 9094 (Standard); Kunden Server HARDLOCK = 15743; Server HARDLOCK Rot = 9111; Server HARDLOCK DICAM = 9091.

 

Kommentarfunktion nicht verfügbar.