V-Schnitt vs. Kerve

Obwohl die Maschinenübergabe viele unterschiedliche Eingabevarianten von Bearbeitungen automatisch in geeignete Maschinenbefehle umsetzt, sollte man sich als Anwender im Klaren darüber sein, dass die Eingabemethode im Abbundprogramm für bestimmte Bearbeitungen großen Einfluss auf die Ausführung auf der Maschine hat. Das Beispiel „Ausnehmung“ wurde bereits in einem Blogbeitrag behandelt. Als weiteres Beispiel soll nun der V-Schnitt genauer betrachtet werden. weiterlesen

Plattenoptimierung

Allen Anwendern des Baudatenprogrammes steht neben der Staboptimierung für die Holzbestellung auch eine einfache, eindimensionale Längenoptimierung für Platten zur Verfügung, die neben dem Aufmaß für eine präzisere Kalkulation der benötigten Stückzahlen verwendet werden kann.Für hochpreisige Plattenmaterialien (z.B. Brettsperrholz) lohnt sich eine aufwändigere 2D-Optimierung, bei der auch unterschiedlich breite Platten in eine breitere Rohplatte optimiert („genestet“) werden können. Beide Varianten werden hier kurz vorgestellt: weiterlesen

Eigene Einstellungen mit mitgelieferten Einstellungen zusammenführen

Mit jedem Jahresupdate (z.B. Version 15.01) liefert die Firma Dietrich’s überarbeitete Voreinstellungen für bestimmte Programmbereiche mit, die Sie als Anwender in der Regel gerne übernehmen und nutzen wollen. Doch wie migrieren Sie nach einer Übernahme der mitgelieferten Einstellungen Ihre persönlichen Einstellungen wieder in die verwendete Arbeitsumgebung? Hier eine kleine Anleitung: weiterlesen

Wandelementierung

Sie wollen lange oder schwere Wände in transportgerechte Elemente aufteilen? Die Funktionen für die Elementeinteilung und Elementzuordnung unterstützen Sie optimal dabei, egal ob die Bauteileingabe in den Wänden manuell oder mit Hilfe der HRB Belegung geschieht. weiterlesen