Anschlusswände in horizontalen Schnittbereichen

In den Schnittdarstellungen in den Wandplänen können die Anschlusswände automatisch mit angezeigt und beschriftet werden.

Wandplan

Hierzu müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Schnittbereiche erzeugen

In der Wandkonstruktion gibt es zwei Möglichkeiten, die Schnitte der Wände darzustellen: Die sog. Wandschnitte bezeichnen die Darstellungen, die im Modellbereich Wandkonstruktion ständig in den Schnittfenstern rechts und unterhalb des Zeichnungsbereiches angezeigt werden. Die Möglichkeiten der Beeinflussung dieser Darstellungen sind relativ begrenzt. Daher können Sie weiterhin sog. horizontale und vertikale „Schnittbereiche“ erzeugen (Funktion „9-8 Schnittbereich vertikal“ und „9-9 Schnittbereich horizontal“) und in einer Liste verwalten (Funktion „9-03 Liste“) . Dies hat den Vorteil, dass Sie in einer Wand mehrere Schnitte einfügen können (z.B. Vertikalschnitt Fenster + Vertikalschnitt bodentiefes Fenster + Vertikalschnitt Feld). Weiterhin können nur für diese Art von Schnitten die Anschlusswände mit eingeblendet werden.

2. Darstellungsbereich wählen

Wählen Sie in der Wandkonstruktion unter „“1-7-2 Bildschirmelemente“ in den Einstellungen „Bereich vor/ über Gebäudeelement“ und „Bereich hinter / unter dem Gebäudeelement“ die Länge des darzustellenden Abschnittes der Anschlusswände (z.B. 0,5m):

Bildschirmelemente

3. Einstellungen für Wandplan

Bei der Ablage des Wandplans müssen Sie nun noch die folgenden Einstellungen bearbeiten. Einstellungen Wandplan

Nun werden die Anschlusswände im Wandplan mit dargestellt.

Kommentarfunktion nicht verfügbar.