Stammdatenbank-Pflege

Datenbanken können im Laufe der Zeit unverhältnismäßig groß werden. Der Grund dafür ist u.a., dass beim Löschen von Daten Bereiche der Datenbank nicht freigeben werden. Dies führt dazu, dass die Daten in der Datenbank nicht mehr geordnet (strukturiert) vorliegen.

Dies kann bei Datenbanken Probleme verursachen. Beispielsweise kann es zu Fehlern beim Erstellen von Listen oder beim Datenaustausch mit anderen Datenbanken kommen.

Um diese Fehlerquelle zu minimieren besteht in der Projektverwaltung die Möglichkeit die Stammdatenbank zu „reparieren“:

4 Programme – 7 Datenbankpflege

Beim Ausführen dieser Funktion wird die Datenbank neu geordnet. Dieser Prozess geschieht im Hintergrund. Dabei wird die Dateigröße der Stammdatenbank i.d.R. reduziert.

Beim Ausführen der Funktion wird eine Kopie der Datenbank erstellt, in der dann die Bereinigung durchgeführt wird. Erst wenn die Bereinigung erfolgreich war, wird die originale Datenbank durch die bereinigte Kopie ersetzt. Während des Reinigungsprozesses darf niemand mit der Datenbank arbeiten.

Wir empfehlen diese Funktion auszuführen wenn:

  • Länger (mehrere Wochen) auf der Datenbank gearbeitet wurde.
  • Größere Datenmengen im Bauteilkatalog gelöscht wurden.
  • Bevor Daten aus einer externen Datenbank in die Stammdatenbank eingelesen werden.
  • Nachdem das Einlesen der externen Daten abgeschlossen wurde.

Firebird (FDB) Datenbanken tolerieren erfahrungsgemäß länger Zeiträume ohne Reparatur, jedoch kann das gelegentliche Auslösen dieser Funktion hier Problemen vorbeugen.

Noch ein Hinweis:

Um Problemen mit einer Microsoft Access Stammdatenbank (dhpstamm.mdb) vorzubeugen wird empfohlen, nicht über eine WLAN-Verbindung auf die Datenkbank zuzugreifen. Wenn die Datenbank auf einem Server liegt, sollte somit immer ein Netzwerkkabel verwendet werden.

Bei Firebird Datenbanken (dhpstamm.fdb) sind solche Einschränkungen nicht bekannt.

Kommentarfunktion nicht verfügbar.