Innenliegende Sparren beim Doppeldach

Bei der Konstruktion eines Doppeldaches im Profil gibt es einige Punkte, die beachtet werden sollten, damit die innen liegenden Sparren korrekt verkürzt und/oder an die vorliegenden Pfetten angeschlossen werden:

  1. Die Lage des Sparrens muss in der Dachflächenausführung als Kernlage definiert sein.
  2. Wenn die Anschluss-Einstellung ‚Sparren an Pfette‘ in der Dialogbox Sparreneingabe berücksichtigt werden soll, ist es notwendig, dass sämtliche Längskanten des Sparren in die Pfette eindringen (s. Abb.1). Wenn dies nicht der Fall ist, kommt der normale Anschluss von der Pfette ‚Verbindung Sparren zu Pfette‘ in der Dialogbox Pfetteneingabe zum Tragen (i.d.R. Kerve, s. Abb.2).

Abb1
Abb.1

Abb2
Abb.2

Die Begrenzung der innen liegenden Sparren in X-Richtung muss über die Verkürzung in der Dialogbox Sparreneingabe definiert werden. Im Beispiel der Abb.3 wurde als Bezug für die Verkürzung von unten die 1.Pfette unten mit einem Abstand von 0.00 gewählt.

Abb3
Abb.3

Kommentarfunktion nicht verfügbar.